Flo hat mal wieder die Software-Bibliothek der PS4 unsicher gemacht und aus Detroit: Become Human einen Day One-Kauf gemacht. Da auch Alex sein Interesse bekundet, kommen die beiden schnell ins Gespräch. Und das ist bei so einem Podcast ja immer von Vorteil.

Hinweis: Dieser Podcast enthält keinerlei Spoiler und ist für Personen geeignet, die sich dieses geniale Stück Software ebenfalls zulegen wollen.

Quellen / Links:

Der Nanocast ist eine kleine Subserie des Spielwiese Podcasts. Meist plaudern Alex und Flo mit Pfeife, Fluppe und einem guten Wein über Themen, die Ihnen grade auf dem Pelz brennen. Und das Nano im Cast deshalb, weil wir es kurz halten wollen: 20-30 Minuten – kurz, knackig und vor allem: gediegen soll es sein.

In Nanocast #6 widmen sich Flo und Alex (nach Black Panther) abermals einem Marvel-Film aus dem MCU-Universum und das kann aktuell natürlich Avengers Infinity War sein. Der Film bietet viel Gesprächsstoff und man darf im Nachgang feststellen: Selten waren die Beiden so enthusiastisch bei der Sache, wie bei diesem Nanocast.

Aber Achtung: Dieser Podcast enthält massive SPOILER und ist nur für Personen geeignet, die den Film schon kennen und sich an einer Nachbetrachtung interessiert zeigen.

Quellen / Links:

Der Nanocast ist eine kleine Subserie des Spielwiese Podcasts. Meist plaudern Alex und Flo mit Pfeife, Fluppe und einem guten Wein über Themen, die Ihnen grade auf dem Pelz brennen. Und das Nano im Cast deshalb, weil wir es kurz halten wollen: 20-30 Minuten – kurz, knackig und vor allem: gediegen soll es sein.

In Nanocast #5 dürfen wir eine Premiere feiern: Flo gehört endlich zu dem erlauchten Kreis der Playstation 4 (Pro)-Besitzer. Und der Grund: die Neuauflage von God of War. Grund genug für uns, ein paar Worte über den Reboot (oder Sequel) ein paar Worte zu verlieren.

Quellen / Links:

Der Nanocast ist eine kleine Subserie des Spielwiese Podcasts. Meist plaudern Alex und Flo mit Pfeife, Fluppe und einem guten Wein über Themen, die Ihnen grade auf dem Pelz brennen. Und das Nano im Cast deshalb, weil wir es kurz halten wollen: 15-20 Minuten – kurz, knackig und vor allem: gediegen soll es sein.

In Nanocast #4 hat Alex das dringende Bedürfnis, über den kürzlichen Webseiten-Relaunch von GamersGlobal.de zu reden — er traut sich das trotz abgelaufenem Premium-Account. Flo denkt sich: Naja, wenn er meint!?

Quellen / Links:

Der Nanocast ist eine kleine Subserie des Spielwiese Podcasts. Meist plaudern Alex und Flo mit Pfeife, Fluppe und einem guten Wein über Themen, die Ihnen grade auf dem Pelz brennen. Und das Nano im Cast deshalb, weil wir es kurz halten wollen: 15-20 Minuten – kurz, knackig und vor allem: gediegen soll es sein.

Wir gehen in Nanocast Runde 3, diesmal abseits der Video- und Computerspiele: Wir schwafeln über das Marvel Cinematic Universe (MCU) und tangieren dabei kurz Black Panther, den wir kürzlich im Kino erlebt haben . Wie immer gediegen, pointiert und knackig geführt von Flo und Sothi.

Quellen / Links:

Der Nanocast ist eine kleine Subserie des Spielwiese Podcasts. Meist plaudern Alex und Flo mit Pfeife, Fluppe und einem guten Wein über Themen, die Ihnen grade auf dem Pelz brennen. Und das Nano im Cast deshalb, weil wir es kurz halten wollen: 15-20 Minuten – kurz, knackig und vor allem: gediegen soll es sein.

[Ungespielt] – Day of the Tentacle

Haben wir mit dem Nanocast erst kürzlich eine neue SWP-Subserie ins Leben gerufen, geht es mit den Podcast-Ideen bei uns munter weiter. Mit dem heutigen Tag etablieren wir ein neues Format hier in der Spielwiese, das auf den knackigen Titel Ungespielt hört und im weitesten Sinne unter der Kategorie Retro geführt werden kann.

Warum geht es konkret: Je zwei Podcaster wählen ein Spiel, dessen Release schon einige Jahre zurück liegt. Dieses Spiel betrachten wir unter zwei verschiedenen Blickwinkeln. Der eine Podcaster kennt den Titel aus der damaligen Zeit und berichtet ein wenig verklärt von der Nostalgie-Warte. Der Andere hat das Spiel bei Release (aus Gründen) verpasst und schaut sich es extra für den Podcast an. Nun treffen zwei Meinungen aufeinander und es ist zu klären: Taugt der Titel heute noch was? Gehen die Podcaster d’accord mit Ihrer Meinung oder rummst es gewaltig im Betrachtungskarton, wenn Nostalgie und Realität aufeinander prallen.

 

Tentakel-Herrschaft

Für den Auftakt der Reihe, haben sich Kai und Ralf einen echten Klassiker aus der großen Lucasarts-Ära herausgepickt: Day of the Tentacle (aka Maniac Mansion 2), das erst kürzlich in einer gelungenen Remastered-Fassung von Double Fine dazu animiert, einen Erstblick darauf zu werfen, oder das Purpur-Tentakel erneut von der Weltherrschaft abzuhalten. Das Fazit, das die Beiden am Ende ziehen, möchte ich nicht vorwegnehmen. Eines sei aber schon mal verraten: Die generelle Meinung zu DOTT war ziemlich einhellig.

Verpasst hat das Spiel übrigens Kai (weil er einer langen Amiga-Liebe frönte, woran per se erstmal nichts Schlechtes zu finden ist). Während Ralf schon früh mit einem PC am Start war und das Spiel damit aus erster Hand kennt (und bekennender Amiga-Hasser war — das dürfte vielleicht für Zündstoff sorgen. Oder doch nicht?).

Quellen / Links:

Der Spielwiese Podcast erscheint im zweiwöchigen Rhythmus – auch wenn zweiwöchig bei uns ein arg dehnbarer Begriff ist. Geschwafelt wird selbstredend und hauptsächlich über spielebezogene Dinge, dabei stets mit einem Grundthema vor Augen. Dass wir davon fast immer abschweifen, gehört zum (ungeplanten) Konzept dieser Sendung.

Wir gehen in Nanocast Runde 2, diesmal mit Railway Empire. Wie immer gediegen, pointiert und knackig geführt von Flo und Sothi.

Quellen / Links:

Der Nanocast ist eine kleine Subserie des Spielwiese Podcasts. Meist plaudern Alex und Flo mit Pfeife, Fluppe und einem guten Wein über Themen, die Ihnen grade auf dem Pelz brennen. Und das Nano im Cast deshalb, weil wir es kurz halten wollen: 15-20 Minuten – kurz, knackig und vor allem: gediegen soll es sein.

Da isser, unser erster Nanocast: Gediegen, pointiert, knackig. Geführt von Flo und Sothi. Heutiges Thema: Quake Champions.

Quellen / Links:

TIMELINE:

00:25:10 Outtake

Der Nanocast ist eine kleine Subserie des Spielwiese Podcasts. Meist plaudern Alex und Flo mit Pfeife, Fluppe und einem guten Wein über Themen, die Ihnen grade auf dem Pelz brennen. Und das Nano im Cast deshalb, weil wir es kurz halten wollen: 15-20 Minuten – kurz, knackig und vor allem: gediegen soll es sein.

Und da isser wieder, unser alljährlicher Weihnachtsspezial-Podcast – inzwischen in der Version Weihnachtsspezial 2017. Und dann auch noch gleich zu Heilig Abend – quasi als Geschenk, dass das Christkind unseren artigen Lesern unter den Weihnachtsbaum legt.

Wie dem auch sei: Für den Podcast habe ich versucht, möglichst viele der Gast-Autoren zu einem kurzen Podcast zu versammeln. Und das ist ja nicht immer ganz einfach. Letztlich wurden es dann aber doch gut 1 1/2 sehr spaßige und informative Stunden mit Patrick, Dennis, Kai und meiner Wenigkeit – und das war auf jeden Fall wieder eine sehr illustre Runde 🙂

Behandelt wurde (von jeder Menge Abschweifungen abgesehen) die Frage

Was ist deine ganz persönliche Spielehoffnung 2018?

Um mal einige der Spielehoffnungen zu spoilern: Far Cry 5, Mount&Blade 2, Monster Hunter: World, Kingdom Come: Deliverance, Civ 6: Rise and Fall aber auch jede Menge andere Titel, zu denen wir mal hier, mal dort abschweifen mussten. Ganz großes Thema (wie schon im letzten und vorletzten Jahr) war übrigens der Bereich VR, zu dem Dennis einiges zu erzählen hatte.

Dieser Podcast ist übrigens Bestandteil des Weihnachtsspezials 2017 auf Sothis Spielwiese.

Ursprünglich war SWP 35 als Live-Podcast zu einem ganz anderen Thema geplant, aber unplanbare Ereignisse zwangen uns zur Flexibilität: Die Veröffentlichung der XBOX One X, Microsofts Antwort auf Sonys Playstation 4 Pro, fand am 7. November statt und sorgte bei dem einen oder anderen SWP-Staffmitglied für große Augen und Schnappatmung. Man möchte an dieser Stelle keine Namen nenen, aber mindestens zwei dieser nicht näher benannten Personen befinden sich in SWP 35 im Personalaufgebot. Grund genug also, sich des Themas ausführlich anzunehmen.

 

Ein Biest von Konsole?

Doch es tun sich viele Fragen auf. Microsoft, die das Gerät im Vorfeld schon als Biest und Maschine bezeichneten, nur um fast im selben Atemzug darauf hinzuweisen, dass die Konsole vielleicht doch keine so große Käuferschicht finden könnte (Marketing kann MS einfach! — nicht), ist nicht gerade dafür bekannt, ein glückliches Händchen im Hardware-Bereich zu haben. Wer ist die Zielgruppe des Geräts? Wie stark ist die neue Konsole wirklich und was sagt der Preis-/Leistungsindex bei einem Preis von immerhin satten 500 Euro? Laufen die alten Spiele out of the box bereits besser und schneller? Wie sieht der 4K-Support aus? Was gibt es Neues von der Exklusivtitelfront (Spoiler: Nichts). Und vor allem: Wie steht Microsofts Flagschiff im Vergleich zu direkten Konkurrenten PS4 Pro und dem bisherigen Leistungsträger PC da?

 

Geballte Podcast-Kompetenz am Start

All‘ diese Fragen gehen wir in Spielwiese Podcast #35 ausgiebig und akribisch nach, brechen dabei unser selbstauferlegte 2 Stunden-Regel Ausnahmweise mal nicht (und klopfen uns dabei ganz stolz auf die Schulter). Für die Kompetenz im Cast sorgt unser Hardware-Guru Dennis (aka Dod), den Fanboy-Part enthusiastischen Teil übernimmt wie gewohnt unser Ralf (aka Darkvamp), angenehm diplomatisch steigt Flo mit in den Ring und den Hateteil skeptischen Part übernimmt Gastgeber Alex (aka Sothi), in dem er dezent, aber kontinuierlich darauf hinweist, dass man für kurze Ladezeiten, hochauflösendes Gaming und Qualitätseinstellungen in der Grafiksettings nicht auf die Xbox One X hätte warten müssen.

Unterm Strich verlief die Episode aber schon sehr harmonisch, getreu nach dem Motto: Hart in der Sache, fair im Umgang. Kurz vor Schluss unternehmen wir übrigens noch einen kleinen Ausflug in den VR-Bereich — das hat man nun davon, wenn man Dennis in den Podcast einlädt.

Quellen / Links:

Der Spielwiese Podcast erscheint im zweiwöchigen Rhythmus – auch wenn zweiwöchig bei uns ein arg dehnbarer Begriff ist. Geschwafelt wird selbstredend und hauptsächlich über spielebezogene Dinge, dabei stets mit einem Grundthema vor Augen. Dass wir davon fast immer abschweifen, gehört zum (ungeplanten) Konzept dieser Sendung.