Es ist noch gar nicht so lange her, da philosophierten wir in illustrer Runde über das Nintendo Switch und PSVR — damals war vieles noch graue Theorie und die Praxis lag in weiter Ferne. Doch die Zeit schreitet vorran und das hat nicht immer Nachteile: Mittlerweile ist Kai stolzer Besitzer einer dieser auf freier Wildbahn rar gesäten Nintendo Switches, während Alex einige Hundert Euro in die Hand nahm, um sich mit Sonys PSVR samt Kamera und Resident Evil 7 zu versorgen. Wir gingen also in den Praxistest.

Switch und PSVR: Quälende Fragen…

Die Erkenntnisse und Erfahrungen, die die beiden SWP-Altveteranen („alt“ darf man hier durchaus wörtlich nehmen) dabei für sich zu Tage gefördert haben, könnten verschiedener nicht sein.

Wir gehen in Folge #29 also solch‘ quälenden Fragen nach wie: Wie tragbar ist Nintendos Preispolitik? Hat Kais Display bereits erste Kratzer? Welche Bluetooth-Geräte stören die Joycons? Wie gut ist das neue Zelda denn nun wirklich? Und vor allem: Musste sich Alex beim Resident Evil-spielen bereits der Motion Sickness (oder wahlweise dem Wahnsinn) ergeben?

…und die Antworten

All das und so vieles mehr beantworten wir in rund 80 Minuten mit unserer gewohnt kompetent-lässigen Podcast-Attitude. Und wer jetzt denkt, dass der Schreiber dieser Zeilen sich vielleicht darüber freut, mal wieder mit seinem Ur-Co-Moderator Kai podcasten zu können, mag vielleicht recht haben. Aus rein nostalgischen Gründen haben wir sogar Kais Vogelgezwitscher nicht herausgeschnitten — soviel Authenzität muss einfach sein.

Quellen / Links:

TIMELINE:

00:01:45 Nintendo Switch (Kai)
00:47:26 Playstation VR (Alex)

 

Der Spielwiese Podcast erscheint im zweiwöchigen Rhythmus – auch wenn zweiwöchig bei uns ein arg dehnbarer Begriff ist. Geschwafelt wird selbstredend und hauptsächlich über spielebezogene Dinge, dabei stets mit einem Grundthema vor Augen. Dass wir davon fast immer abschweifen

Und da isser wieder, unser alljährlicher Weihnachtsspezial-Podcast – inzwischen in der Version Weihnachtsspezial 2016. Und dann auch noch gleich zu Heilig Abend – quasi als Geschenk, dass das Christkind unseren artigen Lesern unter den Weihnachtsbaum legt.

Wie dem auch sei: Für den Podcast habe ich versucht, möglichst viele der Gast-Autoren zu einem kurzen Podcast zu versammeln. Und das ist ja nicht immer ganz einfach. Letztlich wurden es dann aber doch gut 1 1/2 sehr spaßige und informative Stunden mit Rippi, Dennis, Kai, Vasili und meiner Wenigkeit – und das war auf jeden Fall wieder eine sehr illustre Runde 🙂

Behandelt wurde (von jeder Menge Abschweifungen abgesehen) die Frage

Was ist deine ganz persönliche Spielehoffnung 2017?

Um mal einige der Spielehoffnungen zu spoilern: Star Trek: Bride Crew, Mount&Blade 2, Pantheon: Rise of the Fallen, Horizon: Zero Dawn, Lawbreakers aber auch jede Menge andere Titel, zu denen wir mal hier, mal dort abschweifen mussten. Ganz großes Thema (wie schon im letzten Jahr) war übrigens der Bereich VR, der mit PSVR endlich auch einen größeren Kundenkreis erreicht hat.

Dieser Podcast ist übrigens Bestandteil des Weihnachtsspezials 2016 auf Sothis Spielwiese.

Wenn aus zwei Wochen zwei Monate werden — dann ist wieder SWP-Zeit angesagt. Und nachdem uns Qualität schon immer über Quantität ging, können wir mit den großen Zeiträumen auch recht gut leben. Das gilt vor allem dann, wenn sich so einige Themen angesammelt haben, die ein Gemischtes Gameüse rechtfertigen — eines unserer liebsten Formate, das mit der heutigen Folge im Übrigen schon in die fünfte Runde geht. Und da ein Gemischtes Gameüse ohne Kai kaum vorstellbar ist, dürfen wir das SWP-Urgestein nach längerer Abstinenz endlich wieder im Team begrüßen.
 

Themenstau

Zu den vielen Themen, die sich angestaut haben, gehört unter anderem der Release der Playstation 4 Pro mitsamt kurzem Blick auf PSVR. Unter anderem klagt Alex ganz leidvoll darüber, in Nürnberg vor ausverkauften Regalen gestanden zu haben.

Auch ganz hoch im Kurs und brandaktuell (tatsächlich hatten wir kurz überlegt, aus diesem Thema einen eigenen Podcast zu machen): Civilization 6 – und da lässt sich durchaus trefflich darüber streiten, ob der Titel die hohen Erwartungen erfüllt, die die beiden Podcaster an die vielleicht bekannteste Globalstrategiereihe gestellt haben. Im Zuge dessen stellt Kai das (auch kürzlich von Jörg Langer thematisierte) Bemusterungsverhalten in Frage, das in seinen Augen dazu geführt hat, dass zu Civ6 zum Releasetag keine anständige Kaufwarnung erhalten hat.

Darüber hinaus thematisieren wir noch das erfrischend anders wirkende Rollenspiel Tyranny aus dem Hause Obisidian, philosophieren über die Entwicklung von Endless Space 2, finden beide das Action-Rollenspiel Grim Dawn ganz toll und werfen einen (eher enttäuschenden) Blick auf die Skyrim Special Edition.

Der Spielwiese Podcast erscheint im zweiwöchigen Rhythmus – auch wenn zweiwöchig bei uns ein arg dehnbarer Begriff ist. Geschwafelt wird selbstredend und hauptsächlich über spielebezogene Dinge, dabei stets mit einem Grundthema vor Augen. Dass wir davon fast immer abschweifen, gehört zum (ungeplanten) Konzept dieser Sendung.

QUELLEN/LINKS:

TIMELINE:

00:00:12 Einleitung und Vorstellung eines alten Bekannten
00:01:42 Playstation 4 PRO / PS VR
00:29:52 Späte Spiele-Bemusterung und Civilization 6
01:09:16 Ersteindrücke zu Tyranny
01:18:57 Grim Dawn
01:34:15 Endless Space 2
01:46:34 Skyrim Special Edition

 

Videoversion:

[Coming soon]

 

Ab und zu versuchen wir uns im Spielwiese Podcast an etwas Neuem. Zum Beispiel in just dieser Episode – denn in Folge 18 geht es ausnahmsweise mal nicht um ein episches Grundsatzthema (“Spielemagazine – das Ende des Print?”). Und wir mischen auch kein Gameüse zusammen. Nein, in Folge 18, die den schlichten Titel XCOM 2 trägt, geht es nur um einen einzigen Titel, nämlich…. tataaaa…. XCOM 2! Da schau her!

Und warum das alles? Zum einen, weil alle drei Podcast-Teilnehmer (Benni, Kai, Alex) begeisterte XCOM-Spieler sind – und das schon zu Zeiten, als XCOM in unseren Gefilden noch als UFO – Enemy Unknown firmierte. Und weil wir zwischendrin einfach mal einen kurzen Podcast machen wollten. Und nachdem alles im Leben relativ ist, kamen wir dann am Ende auf gar nicht mehr so kurze 2 Stunden Laufzeit.

Der Spielwiese Podcast erscheint im zweiwöchigen Rhythmus – auch wenn zweiwöchig bei uns ein arg dehnbarer Begriff ist. Geschwafelt wird selbstredend und hauptsächlich über spielebezogene Dinge, dabei stets mit einem Grundthema vor Augen. Dass wir davon fast immer abschweifen, gehört zum (ungeplanten) Konzept dieser Sendung.

Wie versprochen und fast pünktlich: Der Spielwiese Podcast geht in die inzwischen 17. Runde und präsentiert ein weiteres Gemischtes Gameüse (4. Edition) mit vielen leckeren Zutaten.

Die interessanteste Komponente im neuen Gameüse ist sicherlich unser Neuzugang Benni aka Vampiro – vielen bekannt als aktiver Mitgestalter bei GamersGlobal, der uns zukünftig sicher noch öfter beehren wird.

Wie bei dieser speziellen Reihe des Podcasts üblich, hatte ein jeder von uns zwei Themen in Gepäck, über die wir munter diskutierten: So verbrachte etwa Benni seine Zeit mit dem Endless Day, Kai philophierte bedeutungsschwanger über den Begriff Indie-Spiel, während der gute Alex seine Wut über GODUS Wars und GODUS im Allgemeinen und natürlich Mr. Molyneux freien Lauf ließ.

Darüber hinaus beurteilten wir noch den Warcraft – The Movie – Trailer, plauderten etwas über The Secret World bzw. Funcom im Allgemeinen und schweiften bei jeder sich bietenden Gelegenheit in weiter verzweigte Themen ab. Insgesamt also ein sehr interessanter Mix, der seinem Titel alle Ehre macht.

Der Spielwiese Podcast erscheint im zweiwöchigen Rhythmus – auch wenn zweiwöchig bei uns ein arg dehnbarer Begriff ist. Geschwafelt wird selbstredend und hauptsächlich über spielebezogene Dinge, dabei stets mit einem Grundthema vor Augen. Dass wir davon fast immer abschweifen, gehört zum (ungeplanten) Konzept dieser Sendung.

Ihr erinnert euch: Im Weihnachtsspezial-Podcast 2015 thematisierten wir DIE Spielehoffnung für das Jahr 2016. Die eine! Singular. Für Kai und mich, beide bekannt als passionierte Steam-Bibliothekare, reicht das natürlich nicht aus. Wir wollten mehr. Und so ließen wir unseren Blick intensiver über das Jahr 2016 schweifen und gaben als Losung aus, dass ein jeder von uns zumindest fünf Titel rauspicken sollte, auf die er sich 2016 am Meisten freut und demnach auf jeden Fall spielen wird. Herausgekommen sind dann am Ende nur neun Spiele — wie dieses Missgeschick passieren konnte, das verrät natürlich der Podcast.

Im Anschluss ging es dann doch nochmal um einige Spiele aus 2015, denn natürlich ließen wir es uns aus guter Tradition nicht nehmen, unsere Zuletzt gespielt-Kategorie zu zelebrieren. Wir hatten da ja auch einigen Nachholbedarf.

Nun denn, viel Spaß und bitte fleißig kommentieren!

Der Spielwiese Podcast erscheint im zweiwöchigen Rhythmus – zumindest besteht eine ehrliche Absicht dies zu tun. Geschwafelt wird selbstredend und hauptsächlich über Spiele, dabei stets mit einem Grundthema vor Augen. Dass wir davon fast immer abschweifen, gehört zum (ungeplanten) Konzept dieser Sendung. Ebenfalls Teil des Konzepts sind Gastauftritte befreundeter Mitspieler.

 

Auch in Spielwiese Podcast #15 tischen wir euch wieder unser Gemischtes Gameüse auf: Alex bewegen die Themen Nintendo und Games for Windows Live, während sich Kai nochmal rückbesinnend auf das vergangene Spieljahr 2013 stürzt. Abgerundet wird die vitaminreiche Mischung natürlich mit unseren zuletzt gespielten Games.

Nun denn, viel Spaß und bitte fleißig kommentieren!

Der Spielwiese Podcast erscheint im zweiwöchigen Rhythmus – bevorzugt Sonntags. Geschwafelt wird selbstredend und hauptsächlich über Spiele, dabei stets mit einem Grundthema vor Augen. Dass wir davon fast immer abschweifen, gehört zum (ungeplanten) Konzept dieser Sendung. Ebenfalls Teil des Konzepts sind Gastauftritte befreundeter Mitspieler.

Nach einer kleinen Kreativpause startet das Podcast-Dreamteam Alex und Kai wieder voll durch: Im Spielwiese Pocast #14 haben sich die beiden viel zu erzählen – so fühlt sich Kai insbesondere durch die RedTube-Abmahnwelle auf den Schlips getreten, Alex nimmt sich X-Rebirth vor und am Ende sind beide unisono der Meinung, dass sich noch keine der neuen NextGen-Konsolen so richtig lohnt. Herausgekommen ist also wieder ein fein abgeschmecktes Gemischtes Gamemüse, das den Zuhörer rund 2 1/2 Stunden mit feinster Wortgewandtheit berieselt.

Nun denn, viel Spaß und bitte fleißig kommentieren!

Der Spielwiese Podcast erscheint im zweiwöchigen Rhythmus – bevorzugt Sonntags. Geschwafelt wird selbstredend und hauptsächlich über Spiele, dabei stets mit einem Grundthema vor Augen. Dass wir davon fast immer abschweifen, gehört zum (ungeplanten) Konzept dieser Sendung. Ebenfalls Teil des Konzepts sind Gastauftritte befreundeter Mitspieler.

 

Dank Druzils freundlicher Genehmigung bedienen wir uns im heutigen Podcast am Untertitel Gemischtes Gamemüse – was soviel heißen soll wie: Kai und Alex labern über verschiedene aktuelle Gaming-Themen munter drauf los. Während es Kai in diesem ersten Gameüse eher mit den technischen Themen hat, setzt der gute Alex voll auf das aktuelle Spielgeschehen. Und damit erreichen wir hoffentlich mit Sicherheit den optimalen Mix, um unsere kritische Hörerklientel zufrieden zu stellen.

Abgesehen davon gibt uns die flexible Gestaltung auch mal wieder die Möglichkeit, unsere Kommentare des letzten Podcasts zu kommentieren und einen kleinen Ausblick über unsere ausprobierten Spiele zu geben.

Nun denn, viel Spaß und bitte fleißig kommentieren!

Der Spielwiese Podcast erscheint im zweiwöchigen Rhythmus – bevorzugt Sonntags. Geschwafelt wird selbstredend und hauptsächlich über Spiele, dabei stets mit einem Grundthema vor Augen. Dass wir davon fast immer abschweifen, gehört zum (ungeplanten) Konzept dieser Sendung. Ebenfalls Teil des Konzepts sind Gastauftritte befreundeter Mitspieler.

 

Blizzard Entertainment – es ist gar nicht so lange her, da brauchten die Kalifornier nur einen Hauch einer Spieleankündigung zu machen, um das Internet Kopf stehen zu lassen. Niemals hätte jemand vermutet, dass diese nahezu perfekte Studio überhaupt in die Verlegenheit kommen würde, für die Qualität eines Spiels kritisiert zu werden.

Doch nachdem mit Diablo 3 nicht der ganz große Wurf gelungen ist, Starcraft 2 nicht mehr ganz so fesselt wie einst der große Vorgänger, das groß angekündigte Titan nach etlichen Jahren Entwicklungszeit wieder bei 0 beginnt und nicht zuletzt die Abo-Zahlen des großen World of Warcraft einzubrechen drohen, liegt scheinbar ein Schatten über den einst so unangreifbaren Spieledesignern.

In unserem 12. Spielwiese Podcast mit dem schönen Titel Blizzard Entertainment wollen wir einmal über Blizzards Ursprünge, über deren große Hits und über den aktuellen Zustand des vielleicht (immer noch) besten Spielestudios der Welt reden. Und einfach mal einen kleinen Ausblick in die Zukunft geben – zumindest so, wie sie sich unserer bescheidenen Meinung nach derzeit darstellt. Herausgekommen ist dabei ein knapp 2 1/2 stündiger Podcast, der von unserem Gast Daniel unterstützt wird. Enjoy!

Nun denn, viel Spaß und bitte fleißig kommentieren!

Der Spielwiese Podcast erscheint im zweiwöchigen Rhythmus – auch wenn zweiwöchig ein bei uns arg dehnbarer Begriff ist. Geschwafelt wird selbstredend und hauptsächlich über Spiele, dabei stets mit einem Grundthema vor Augen. Dass wir davon fast immer abschweifen, gehört zum (ungeplanten) Konzept dieser Sendung. Ebenfalls Teil des Konzepts sind Gastauftritte befreundeter Mitspieler.