Doch, doch ihr habt ganz richtig gelesen: Im Titel dieses Nanocasts zu The Last of Us fehlt mitnichten die 2!

Während aktuell The Last of Us – Part 2 die (Spiele-) Welt in Atem hält (und selbst den abgehärtesten Xboxlern Tränen des Neids in die Augen treibt. Und glaubt mir, die sind einiges gewöhnt.), macht es sich ein kleines Team aus Hobby-Podcastern zur Aufgabe, das Phänomen The Last of Us anhand des Vorgängers zu erklären.

Dabei klären Patrick (Major Panno) und Kai (Kawie) darüber auf, was die Menschen so sehr an dem Naughty Dog-Spiel fasziniert, aber auch, welche spielerischen und inhaltlichen Vorzüge, und Schwächen, der 2013 (ursprünglich für Playstation 3) erschienene Titel beinhaltet.

Außerdem dürfen wir gleich zwei Premieren verkünden: Zum einen gibt Kai sein Debüt im Nanocast (#HalloKai) und zum anderen ist dies der erste Spielwiese Podcast, den sich Alex vor Release nicht anhören konnte. Simpler Grund: Der gute Alex versucht sich selbst grade an der Remastered-Version und möchte gefälligst nicht gespoilert werden!!1eins

Quellen / Links:

Der Nanocast ist eine kleine Subserie des Spielwiese Podcasts. Meist plaudern Alex und Flo mit Pfeife, Fluppe und einem guten Wein über Themen, die Ihnen grade auf dem Pelz brennen. Und das Nano im Cast deshalb, weil wir es kurz halten wollen: 20-30 Minuten – kurz, knackig und vor allem: gediegen soll es sein.

DC Comics hat es nicht leicht: Ob auf klassischem Papier oder in den Kinosälen — die DC-Superhelden haben im Vergleich zu den altmächtigen Marvel-Protagonisten oft das Nachsehen. Doch es gibt einen Lichtschimmer: Serien! Denn obwohl Agents of Shield sicherlich seine Fans hat und Netflix-Adaptionen wie Jessica Jones und Daredevil anfangs großen Zuspruch erhielten, stagnierte deren Qualität, je höher sich die Zahl hinter der Staffel stapelte und mündete zuletzt in offene Häme gegen den einen oder anderen Hauptprotagonisten (“Ich bin die unsterbliche Iron Fist!!1eins”).

Doch macht es DC mit Arrow, Supergirl, Flash, Legends of Tommorrow und Co. besser? Hört man auf die Ausführungen von Patrick, dann könnte das durchaus der Fall sein. Auch wenn nicht alles direkt zum so genannten ARROWverse gehört (wie Titans, Gotham, Doom Patrol) — am Ende scheint alles in der Crisis of Infinite Earths zusammen zu kommen. Und genau dieses ambitionierte Mammutprojekt (obwohl es das in Deutschland noch gar nicht offiziell gibt) hat sich Patrick schon mit Genuss reingezogen und versucht dem skeptischen Alex den DC-Braten recht schmackhaft zu machen. Der hingegen hat berechtigte Vorbehalte, denn aus seiner Sicht war der Arrow-Start damals vor 8 Jahren eher ein Trashfest, denn ein Lichtblick.

Ob die Überzeugsarbeit fruchtet? Nanocast 19: Das Arrowverse gibt die Antwort.

Quellen / Links:

Der Nanocast ist eine kleine Subserie des Spielwiese Podcasts. Meist plaudern Alex und Flo mit Pfeife, Fluppe und einem guten Wein über Themen, die Ihnen grade auf dem Pelz brennen. Und das Nano im Cast deshalb, weil wir es kurz halten wollen: 20-30 Minuten – kurz, knackig und vor allem: gediegen soll es sein.

Die Corona-Krise treibt verzweifelte Blüten: Obwohl sich der Großteil der Kritiker einig darüber ist, dass Ghost Recon Breakpoint eine misslungene Fortsetzung des bekannten Ubisoft-Franchises ist, ließ es sich Patrick trotzdem nicht nehmen, das kürzlich gestartete Free Weekend dazu zu nutzen, ein paar Gefechte mit Punisher & Co. zu absolvieren.

Ob sich der Trip gelohnt hat oder in diesem Fall “geschenkt noch zu teuer” war, das versucht Alex aus Patrick im 18. Nanocast heraus zu kitzeln.

Quellen / Links:

Der Nanocast ist eine kleine Subserie des Spielwiese Podcasts. Meist plaudern Alex und Flo mit Pfeife, Fluppe und einem guten Wein über Themen, die Ihnen grade auf dem Pelz brennen. Und das Nano im Cast deshalb, weil wir es kurz halten wollen: 20-30 Minuten – kurz, knackig und vor allem: gediegen soll es sein.

Reichet’ Gold Eurem Hexer

Als ein Barde einst,
seinen Weg konnt’ teilen,
mit Geralt von Riva,
entstanden diese Zeilen.

Als der weiße Wolf,
gegen einen Teufel kämpfte,
seine Elfenarmee dabei,
vor seinen Hufen schwenkte.

Sie verfolgten mich,
mit meisterlicher List,
brachen die Laute,
traten in mein Gesicht.

Als des Teufels’ Hörner,
unser Fleisch aufspießten,
sagte der Hexer,
man darf sein Blut nicht vergießen.

Reichet’ Gold Eurem Hexer,
ihr gütigen Menschen,
ihr gütigen Menschen,
Oh,
Reichet’ Gold Eurem Hexer,
ihr gütigen Menschen.

Am Rande dieser Welt,
bekämpfte er das Horn,
es plagte und schlug euch,
und brachte nur Zorn.

Gegen jeden Elf,
kämpfte er einst an,
weit fort in den Bergen,
aus denen er kam.

Merzte aus die Pest,
hört ihr denn nicht zu?
Er ist Freund aller Menschen,
‘drum lasst ihn in Ruh’.

Das war meine Mär,
von diesem starken Mann,
er bekämpfte das Böse,
nun stoßt auf ihn an!

Reichet’ Gold Eurem Hexer,
ihr gütigen Menschen,
ihr gütigen Menschen,
Oh,
Reichet’ Gold Eurem Hexer,
ein Freund aller Menschen.

Reichet’ Gold Eurem Hexer,
ihr gütigen Menschen,
ihr gütigen Menschen,
Oh,
Reichet’ Gold Eurem Hexer,
ein Freund aller Menschen.

Reichet’ Gold Eurem Hexer,
ihr gütigen Menschen,
ihr gütigen Menschen,
Ja,
Reichet’ Gold Eurem Hexer,
ein Freund aller Menschen.

Quellen / Links:

Der Nanocast ist eine kleine Subserie des Spielwiese Podcasts. Meist plaudern Alex und Flo mit Pfeife, Fluppe und einem guten Wein über Themen, die Ihnen grade auf dem Pelz brennen. Und das Nano im Cast deshalb, weil wir es kurz halten wollen: 20-30 Minuten – kurz, knackig und vor allem: gediegen soll es sein.