Nachdem wir in den letzten Podcasts in den Tiefen der Brettspielwelten versunken sind, reisen wir nun in eine weit, weit entfernte Galaxis. Und lang, lang ist es auch her, dass wir diesen Plan hatten. Angedeutet haben wir das bereits in unserer „Nerd“-Ausgabe, doch richtig umsetzen konnten wir es dann doch immer wieder nicht. Zu viel andere Themen sind uns dazwischengekommen, doch jetzt ist es so weit!

Unsere Idee:

Wir reden endlich mal so richtig über Star Wars! Nachdem seit fast vier Jahren die Skywalker-Saga im Kino zu Ende erzählt wurde (außer, Disney hat weitere Pläne), und einige Serien erschienen sind, haben wir viel Gesprächsbedarf. Star Wars umfasst endlose Weiten in verschiedenen Medien, angefangen bei den Filmen, hin zu den Büchern des sogenannten „Expanded Universe“, über Comics, Videospiele, Trickserien und in den letzten Jahren auch Live-Action-Serien. Um uns nicht komplett zu verzetteln, haben wir uns darauf geeinigt, die 9 Star Wars Episoden als Filme zu besprechen und hier gerne auch ein bisschen abzuschweifen, um zum Beispiel Querverweise auf Ahsoka oder Clone Wars einzustreuen oder mit Hinblick auf den aktuellen Kanon von Disney zu besprechen, welche Visionen von George Lucas auf uns als Fans und Zuschauer uns gut gefallen haben und zu welchen wir, nun ja, am besten mit einem Star Wars Zitat antworteten: „Ich habe da ein ganz mieses Gefühl!

Zu den Podcasts:

Mit immer wechselnden Podcast-Kollegen (oder Gästen) wird Patrick in insgesamt drei Podcasts die 9 Hauptfilme der Star Wars-Reihe besprechen. Somit hört ihr in naher und ferner Zukunft die Besprechungen über die folgenden Filme:

  • Star Wars Episode IV bis VI (1977 – 1983)
  • Star Wars Episode I bis III (1999 – 2005)
  • Star Wars Episode VII bis IX (2015 – 2019)

Und schon sind wir in der zweiten Star-Wars-Podcast-Episode, diesmal mit Alex und Patrick an Bord der auf Hochglanz polierten silbernen Weltraum-Yacht von Königin Amidala. Man könnte meinen, dass durch die schicken Kulissen, die man in den Prequel-Filmen zu sehen bekommt, gute Laune entsteht.

Doch Alex hat sich vorgenommen, die Filme komplett in ihre E_i_n_z_e_l_teile zu zerlegen. Und so starten die beiden voll durch und nehmen sich zuerst die deplatziert wirkenden Droiden R2D2 und C3PO und natürlich ihre absolute Lieblingsfigur Jar Jar Binks vor.

Nachdem Alex sogar klarmacht, dass er von den vielen Jedi-Weisheiten alles andere als begeistert ist, versucht Patrick die Logik in der Politik von Senator Palpatine so lange zu erklären, bis er auch zugeben muss, dass die Logik wohl einfach aus den Drehbüchern herausgeschrieben wurde.

Wurde noch im letzten Podcast Begeisterung für vielen Küsse und gute Romantik gezeigt, so merken die beiden Podcaster bei den Prequels, dass hier zwischen den zukünftigen Eltern von Luke und Leia noch nicht mal eine Romanze auf dem Niveau eines Groschenromans entstanden ist. Stattdessen ärgern sie sich über verpasste Chancen bei Charakterentwicklungen, einen kindischen Jugendlichen, der zu Darth Vader werden soll, ein Jedi-Rat, der die Handlung aller drei Filme nur aussitzt und eine ganze Halle voller Senatoren, die ohne zu hinterfragen dem Ausrufen des Imperiums zujubeln.

Ein ganz mieses Gefühl…

Chewbacca hingegen wurde von den beiden in Episode III nicht übersehen, den finalen Lichtschwert-Kampf fanden sie gut, bei fast allem anderen jedoch hatten sie eher „ein ganz mieses Gefühl dabei“. Und Alex mag wohl wirklich den Kampfstil der Jedis überhaupt nicht. Somit bekommt ihr diesmal eher die dunkle Seite der Macht der Podcaster zu spüren, dafür aber zumindest ehrliche Ansichten zu drei Filmen, die die Vorgeschichte der klassischen Star Wars Trilogie erzählen.

Und selbstverständlich bekommt ihr Klone, eine Menge Klone und Kampfdroiden natürlich! Roger! Roger!

Viel Spaß beim Anhören und möge die Macht mit euch sein!

TIMELINE:

00:00:00 Intro und Anekdoten
00:14:02 Episode I
02:02:24 Episode II
03:37:48 Episode III

Quellen / Links:

Der Spielwiese Podcast erscheint im zweiwöchigen Rhythmus – auch wenn zweiwöchig bei uns ein arg dehnbarer Begriff ist. Geschwafelt wird selbstredend und hauptsächlich über spielebezogene Dinge, dabei stets mit einem Grundthema vor Augen. Dass wir davon fast immer abschweifen, gehört zum (ungeplanten) Konzept dieser Sendung.

Weihnachtsspezial 2023

Weihnachtsspezial 2023

Terminplan:

  • Weihnachtsspezial 2023: Teil 1 (24.12.23)
  • Weihnachtsspezial 2023: Teil 2 (25.12.23)

Es ist Heilig Abend. Draußen rieselt leise der Schnee. Die Glöckchen klingelingelingen und irgendwo ist ein Ros‘ entsprungen.

Und damit beginnen wir wie in unserem Blogeintrag angekündigt mit Teil 1 des wunderbares Weihnachtsspezial 2023. Benni (Vampiro), Patrick (MajorPanno) und Alex (Sothi) plaudern emsig und ausufernd über ihre Enttäuschung 2023, sowie über die Plätze 5 bis 1.

In Teil 2 folgen dann die Treppchen-Platzierungen des restlichen SWP-Teams!

Hinweis: Alex nennt in diesem Teil nur Platz 5, 4 plus die Enttäuschung, da er in Teil 2 ebenfalls einen Auftritt hat und dort seine Plätze 3 bis 1 zum Besten gibt.

Titel-Nennungen, die es nicht in die Top 5 geschafft haben:
Second Front, The Lamplighters League, Starship Troopers: Terran Command – Raising Hell, Battle Brothers, Stronghold Definitive Edition, Pentiment, Kingdom Eighties, Citizen Sleeper, Vampire Survivors, Hitman 3, Street Fighter VI.

Die Top-Listen nach Podcaster (Achtung, in Spoiler-Tags – einfach markieren ;):

Benni:

     1. Against the Storm (PC)
     2. Age of Wonders 4 (PC)
     3. Steel Division 2 (PC)
     4. Combat Mission-Reihe (PC)
     5, Paradox DLCs

Enttäuschung: Starfield

Patrick:

     1. Baldur’s Gate 3 (PS5)
     2. Octopath Traveler 2 (PC / Switch)
     3. Persona 5 Royal (PC / Switch)
     4. Spider-Man 2 (PS5)
     5. Zelda Tears of the Kingdom (Switch)

Enttäuschung: Diablo IV

Alex:

    4. Spiderman 1 – Remastered (PS5)
    5. Wartales (PC)

Enttäuschung: Diablo IV

Quellen / Links:

Nachdem wir in den letzten Podcasts in den Tiefen der Brettspielwelten versunken sind, reisen wir nun in eine weit, weit entfernte Galaxis. Und lang, lang ist es auch her, dass wir diesen Plan hatten. Angedeutet haben wir das bereits in unserer „Nerd“-Ausgabe, doch richtig umsetzen konnten wir es dann doch immer wieder nicht. Zu viel andere Themen sind uns dazwischengekommen, doch jetzt ist es so weit!

Unsere Idee:

Wir reden endlich mal so richtig über Star Wars! Nachdem seit fast vier Jahren die Skywalker-Saga im Kino zu Ende erzählt wurde (außer, Disney hat weitere Pläne), und einige Serien erschienen sind, haben wir viel Gesprächsbedarf. Star Wars umfasst endlose Weiten in verschiedenen Medien, angefangen bei den Filmen, hin zu den Büchern des sogenannten „Expanded Universe“, über Comics, Videospiele, Trickserien und in den letzten Jahren auch Live-Action-Serien. Um uns nicht komplett zu verzetteln, haben wir uns darauf geeinigt, die 9 Star Wars Episoden als Filme zu besprechen und hier gerne auch ein bisschen abzuschweifen, um zum Beispiel Querverweise auf Ahsoka oder Clone Wars einzustreuen oder mit Hinblick auf den aktuellen Kanon von Disney zu besprechen, welche Visionen von George Lucas auf uns als Fans und Zuschauer uns gut gefallen haben und zu welchen wir, nun ja, am besten mit einem Star Wars Zitat antworteten: „Ich habe da ein ganz mieses Gefühl!

Zu den Podcasts:

Mit immer wechselnden Podcast-Kollegen (oder Gästen) wird Patrick in insgesamt drei Podcasts die 9 Hauptfilme der Star Wars-Reihe besprechen. Somit hört ihr in naher und ferner Zukunft die Besprechungen über die folgenden Filme:

  • Star Wars Episode IV bis VI (1977 – 1983)
  • Star Wars Episode I bis III (1999 – 2005)
  • Star Wars Episode VII bis IX (2015 – 2019)

In dieser ersten Star-Wars-Podcast-Episode begeben sich Benni und Patrick an Bord des Millennium Falken und schießen nicht nur zeitlich weit über ihr Ziel hinaus, um diesen drei absoluten Meilensteinen der Filmgeschichte gerecht zu werden.

Sie beginnen zunächst mit ihren ersten Berührungspunkten mit Star Wars generell sowie den drei Filmen, die ihre Kindheit und Jugend maßgeblich geprägt haben. Dabei gehen sie auch auf Unterschiede zwischen der Originalfassung und der Special Edition sowie der Blu-Ray-Fassung von 2004 ein („Han hat zuerst geschossen!“) und berichten von ihren ersten Kinoerlebnissen mit Star Wars.

Benni hat keine Kosten und Mühen gescheut und extra für diesen Podcast sein neues Heimkino eingeweiht. So hangeln sich die beiden an der Handlung der Film-Trilogie entlang und sprechen über Texte, die im Weltraum verschwinden, riesige Raumschiffe, die Heldenreise von Luke Skywalker, Küsse und noch mehr Küsse, Darth Vader mit und ohne Maske, den oft übersehenen Wookie Chewbacca und natürlich über Ewoks. Doch nun hört selbst rein, in unseren ersten Star Wars Podcast, der nun gar nicht so weit, weit entfernt bei euch landet.

Möge die Macht mit euch sein!

TIMELINE:

00:00:00 Intro und Anekdoten
00:19:21 Episode IV
01:37:20 Episode V
02:46:35 Episode VI

Quellen / Links:

Brettspiel-Cast-Miniserie – die Übersicht:

In Folge 60 (der zur Spielmesse 23 in Essen) haben wir ihn angekündigt und hier ist er, der zweite Teil unserer kleinen Brettspiel-Reihe (kurz: Brettspielcast genannt).

Um was soll es in dieser Episode genau gehen? Nun, einige Spielwiese-Kollegen sind, teils schon seit Jahren, glühende Anhänger des Brettspiels und der Brettspiel-Szene als solche  (übrigens sind beim Wort Brettspiel natürlich Kartenspiele, Würfelspiele, Pen&Paper immer inkludiert). Nicht selten diskutieren wir in unseren Discord über Neuerscheinungen und bekommen schmackhafte Fotos von üppig ausgestatteten Brettspiel-Boxen präsentiert. Als dann Teile der Crew auch noch auf die Spiel in Essen gefahren sind, war klar: Wir haben einen Podcast, wir haben jede Menge Brettspiele — jetzt machen wir mal was draus.

Ziel soll sein, dass ihr, wenn ihr diese Folge durchgehört habt, fünf (+1) tolle Brettspieltipps auf der Liste habt, die ihr guten Gewissens im nächsten Laden kaufen gehen und mit euren Freunden und Liebsten spielen könnt. Damit für jeden was dabei ist, haben wir versucht, die Liste der Spiele möglichst divers zu halten: Also mal ein echter Material-Klopper, mal ein Experten-Spiel, mal was seichtes für Zwischendurch oder was für die ganze Familie. Wir hoffen, dass wir hier jeweils eine gute Mischung gefunden haben.

In dieser Episode habe ich den guten Patrick im Gespräch, der folgende Spiele mit im Gepäck hat:

Außerdem berichtet Patrick über seine neueste Errungenschaft (The Witcher: Old World) und Alex gibt seinen kleinen Familien-Geheimtipp zum Besten (soll ich das Geheimnis lüften? Ja, komm, ich machs: King of Tokyo).

Weitere Episoden werden folgen — also achtet auf den Brettspielcast-Tag 🙂

Quellen / Links:

Der Spielwiese Podcast erscheint im zweiwöchigen Rhythmus – auch wenn zweiwöchig bei uns ein arg dehnbarer Begriff ist. Geschwafelt wird selbstredend und hauptsächlich über spielebezogene Dinge, dabei stets mit einem Grundthema vor Augen. Dass wir davon fast immer abschweifen, gehört zum (ungeplanten) Konzept dieser Sendung.

Zu Halloween starten Benni und Patrick in einen gemütlichen Austausch über gruselige und nicht ganz so gruselige Videospiele. Dabei gehen sie zunächst mal ein paar Fragen auf den Grund und verlieren sich dann in etlichen Spieletipps für die Zuhörer.

Nachdem die beiden sich zunächst mit Zombie-Spielen und episodenhaften Telltale-Adventures beschäftigen und der Frage nachgehen, ob Spiele mit Zombies überhaupt gruselig sind, stellen sie schnell fest, dass sie beide auch sehr gerne Point & Click Adventures mögen.

Über das Remake des Klassikers Dead Space tauschen die beiden sehr gemischte Erfahrungen aus. Den blanken Horror erlebte Patrick aber bei einem Bosskampf in The Evil Within, bei dem ihm schlichtweg Munition fehlte, während Benni sogar einem Zocker-Kollegen den Tipp gab, seine Xbox vom Internet zu trennen, um das spannende Gamepass-Spiel The Medium in den letzten Sekunden noch durchzuspielen. Natürlich darf auch The Last of Us im Podcast nicht fehlen, das unseren Podcast Kollegen Alex mit seinen Leitern das Fürchten gelehrt hat. Leitern sind schließlich die wahren Gegner in diesem Spiel.

Zum Schluss hauen die beiden Grusel-Experten noch ein paar Filmtipps für Halloween raus, bevor sie sich verabschieden.

Genannte Spiele(-tipps) im Podcast (u.a.):

  • Left4Dead
  • 7 Days to die
  • The Walking Dead
  • The Wolf among us
  • Black Mirror 1 bis 3
  • Dead Space
  • Alien Isolation
  • The Evil Within
  • The Last of Us
  • The Vanishing of Ethan Carter
  • Firewatch
  • The Dark Pictures Anthology
  • Fahrenheit
  • Heavy Rain
  • The Medium
  • Hellblade Senua’s Sacrifice

Quellen / Links:

Der Nanocast ist eine kleine Subserie des Spielwiese Podcasts. Meist plaudern Alex und Flo mit Pfeife, Fluppe und einem guten Wein über Themen, die Ihnen grade auf dem Pelz brennen. Und das Nano im Cast deshalb, weil wir es kurz halten wollen: 20-30 Minuten – kurz, knackig und vor allem: gediegen soll es sein.

In Spielwiese Podcast – Episode 23, in der es um das fulminante Descend 2nd Edition ging, erklärte ich in den Shownotes vollmundig und hoffnungsvoll, und ich zitiere, „Und bei einer Sache waren wir uns am Ende ziemlich einig: Dies soll nicht der letzte Brettspielpodcast gewesen sein!“.

Das war im Jahr 2016 und damit schlappe 7 Jahre her. Seitdem, und das ist wirklich kein Witz, haben wir keine einzige Brettspiel-Episode mehr gemacht. Nicht nur das schlechte Gewissen, sondern auch die schiere Notwendigkeit (einige unserer Crew-Mitglieder sind passionierte Brettspiel-Fans!) haben also dafür gesorgt, dass in der nun vorliegenden Folge 60 nicht nur das analoge Spielen wieder zum Thema gemacht wird, nein, vielmehr soll dies gleichsam als Start einer kleinen Miniserie im Spielwiese Podcast fungieren.

Geplant ist dem Thema Brettspiel (und natürlich den verwandten Würfel- und Kartenspielen) auch in den nächsten 2-3 Folgen großzügig Raum zu geben. Dabei sollen nicht nur der SWP-Staff zu Wort kommen, sondern eventuell der ein oder andere Gast mit am Start sein. Näheres dazu erklären wir euch in der aktuellen Folge (also dieser hier!) und den darauffolgenden Episoden. Ihr dürft also gespannt sein!

 

Die Spiel Essen 2023

Doch zurück zu SWP Nummero 60 und unserem heutigen Thema. Start, Anlass und Aufhänger unserer Brettspiel-Miniserie soll nämlich eine der bekanntesten Brettspiel-Messen Europas, wenn nicht sogar der Welt sein: Die Spiel Essen, die, wie der Name schon vermuten lässt, im nordrheinwestfälischen Essen stattfindet und dieses Jahr vom 05.10. bis zum 08.10. für Nerds, Kenner, Experten und Familien gleichermaßen die Tore geöffnet hatte.

Und nachdem meine geschätzten SWP-Kollegen Kai und Patrick Teilnehmer der Spiel 23 waren, lag für einen Unwissenden wie mir nichts näher, als die beiden ein wenig auszuquetschen und ein paar naive Fragen zu stellen: Was ist die Spiel Essen eigentlich? Welches Portfolio an analogen Spielen erwartet den Besucher? Kann man da auch was SPIELen? Was ist der deutsche Spiele Preis? Was waren die großen Messehighlights und nicht zuletzt: Was habt ihr denn selbst so mitgebracht, lieber Kai, lieber Patrick?

Herausgekommen ist eine interessante Mischung, die viel Aufschluss über die Messe an sich, aber natürlich auch über interessante Brettspiel-Neuheiten gibt und einen Einblick über die (Brettspiel-)Vorlieben unserer SWP-Podcaster gewährt.

Unter diesem Artikel findet ihr einige Links zu den im Podcast erwähnten Spielen. Gerne könnt ihr uns in den Kommentaren über eure Spiel Essen 23-Highlights berichten — wir sind gespannt!

Quellen / Links:

Links zu den Brettspiel-Erwähnungen:

Der Spielwiese Podcast erscheint im zweiwöchigen Rhythmus – auch wenn zweiwöchig bei uns ein arg dehnbarer Begriff ist. Geschwafelt wird selbstredend und hauptsächlich über spielebezogene Dinge, dabei stets mit einem Grundthema vor Augen. Dass wir davon fast immer abschweifen, gehört zum (ungeplanten) Konzept dieser Sendung.

Episoden: MCU Phase 1 | MCU Phase 2 | MCU Phase 3 – Teil 1  | MCU Phase 3 – Teil 2 | MCU Phase 4 – Teil 1

MCU Podcast – Phase 4 – Teil 1

15 Jahre, 30 Filme, vier Phasen — das Marvel Cinematic Universe, kurz MCU, als episch zu bezeichnen, dürfte als glatte Untertreibung durchgehen. Und auch wenn nicht jeder Streifen als Meisterwerk gilt, brechen die Comic-Verfilmungen regelmäßig Rekorde an den Kinokassen, beherrschen große Teile der Popkultur und Sorgen für Gespräche im Alltag. Das einst nerdige Thema ist vor allem dank des MCU im breiten Mainstream angekommen.

 

Marvels Resteverwertung

Dabei war dieser Erfolg nicht unbedingt abzusehen: Nachdem beliebte Heldengruppen wie die Fantastic Four und X-Men in grauer Vorzeit an andere Filmstudios vergeben wurden und Marvels wichtigster Einzelheld, nämlich Spiderman (nebst dazugehörige Antagonisten wie Venom), regelmäßig und nicht unerfolgreich unter Sonys Flagge seine Netze spann, blieb dem MCU mit den Avengers nur noch eine Art Resteverwertung. Und die begann 2008 ausgerechnet mit einem Held, der bis zu diesem Zeitpunkt weder eine große Lobby, noch Sexappeal hatte: Iron Man (oder Der Eiserne — wie er uns Kindern der 80er Jahre in den Comics vorgestellt wurde).

 

Der Eiserne legt den Grundstein

Aber aller Widrigkeiten zum Trotz beginnt hier die Erfolgsstory. Iron Man und Robert Downey Jr. — das war eine Kombi, die in Sachen Witz, Optik und Technik unmittelbar ins Herz der Comic-Fans, und nicht nur in deren, einschlug wie die sprichwörtliche Bombe. Iron Man war plötzlich cool und dominierte bis zuletzt (und damit meine ich wirklich bis hin zum 23. Film, in dem er im Grunde gar keine Rolle mehr spielen kann) das gesamte MCU.

Marvel war schlau genug, allen Filmen eine übergeordnete Rahmenhandlung zu geben, so dass viele Heldenstreifen für sich stehen konnten, und dennoch ihren Weg in die Infinity-Story fanden. Das Konstrukt wurde in drei Phasen unterteilt und mit Avengers: Endgame im Grunde abgeschlossen — auch wenn Spiderman: Far from Home als offizieller Abschluss der Phase 3 gilt. Dann kam Phase 4 und musste für einen Neuanfang sorgen. Und diesen Neuanfang, den betrachten wir nun in zwei ausführlichen Folgen. Und das können wir natürlich nur deshalb tun, da Phase 4 nun beendet ist und Stand heute mit Ant-Man 3 und Guardians 3 zwei Filme aus Phase 5 ihren Kinoauftritt hatten. Als nächstes soll The Marvels folgen — man darf also gespannt bleiben.

 

MCU und die Spielwiese

Soviel zur Vorgeschichte — kommen wir nun zu diesem Podcast: Wer den Spielwiese Podcast, und hier insbesondere den Nanocast verfolgt hat, wird vermutlich über die eine oder andere MCU-Folge gestolpert sein. Stand heute gibt es den Nanocast #3 (Black Panther), den Nanocast #6 (Avengers – Infinity War), den Nanocast #10 (Captain Marvel), den Nanocast #12 (Avengers – Endgame), Nanocast #13 (Spiderman – Far From Home), Nanocast #26 (Black Widow) und den Nanocast #28 (Black Panther 2). Ich stelle die Behauptung auf: Hätte es das Format schon ein paar Jährchen früher gegeben, wären das nicht die einzigen MCU-Besprechungen hier beim SWP. Die Idee, einen echten Spielwiese Podcast zum Thema MCU zu machen, lag also nicht nur nahe, sondern sogar auf der Hand.

 

Konzeption der Episoden

Die Konzeption war schnell klar: Während ein Podcast für alle Filme quasi ein Ding der Unmöglichkeit gewesen wäre, mussten wir uns einfach nur an Marvel orientieren. Vier Phasen, vier (+2) Podcast-Episoden– optimal. Inhaltlich wird jeder einzelne Film mehr oder weniger ausführlich besprochen, mit Hintergrundwissen, Anekdoten und Fun Facts angereichert. Die Reihenfolge der Vorstellung ergibt sich aus dem Kino-Erscheinungsdatum.

Wer schon mal einen Blick auf Sothis Spielwiese Blog geworfen hat, wird vielleicht über Patricks (Major Panno) ausführliche Artikel über einen Großteil der MCU-Film gestolpert sein. Es muss wohl nicht erwähnt werden, dass wir diese Expertise selbstverständlich nicht brach liegen lassen und Patrick deshalb 50% des MCU-Podcast-Teams darstellt. Die anderen 50% füllt Alex (Sothi) aus, der immerhin in seiner Kindheit jede Menge Marvel Comics (als Spiderman übrigens noch Die Spinne hieß) verschlungen und schon in den Nanocasts sein Fazit zu dem einen oder anderen MCU-Film zum Besten gegeben hat.

 

MCU Podcast – Phase 4

In SWP #42 und SWP #43 begannen wir mit Phase 1&2 und arbeiteten uns in SWP #44 in Phase 3 vor. Weil Phase 3 allerdings sehr umfangreich war (mit einigen mächtigen Film-Brocken wie Infinity War und Endgame), splitteten wir diese in zwei Teile auf: 3-1 und 3-2. Das gleiche Vorgehen haben wir für Phase 4 geplant. Demnach ist dieser Podcast also 4-1.

Die unten aufgeführte Timeline zeigt, ab welchem Timestamp wir über den einen oder anderen Film reden, so dass ihr ein wenig Orientierung habt und auch direkt zu einem Film springen könnt, der auch besonders interessiert. Ansonsten darf ich noch abschließend sagen, dass dieser Teil mit knapp 5 1/2 Stunden extrem lang ist. Das tut uns fast ein wenig leid, ist aber diesmal der Tatsache geschuldet, dass wir Phase 4 etwas analytischer angehen und daher mehr Details zusammengetragen haben. Das kommt der Qualität des Podcasts zugute — hat aber natürlich auch die Länge deutlich noch oben geschraubt. Ich hoffe, es taugt euch dennoch.

Wir möchten uns bei Euch für die Aufmerksamkeit bedanken und hören uns spätestens

In diesem Sinne: Avengers Assemble!

TIMELINE:

00:05:54 Black Widow (2021)
01:27:32 Shang-Chi und die Legende der 10 Ringe (2021)
02:34:40 Eternals (2021)
03:50:10 Spider-Man: No Way Home (2021)

Quellen / Links:

Der Spielwiese Podcast erscheint im zweiwöchigen Rhythmus – auch wenn zweiwöchig bei uns ein arg dehnbarer Begriff ist. Geschwafelt wird selbstredend und hauptsächlich über spielebezogene Dinge, dabei stets mit einem Grundthema vor Augen. Dass wir davon fast immer abschweifen

Herzlich willkommen zur 58. Folge des Spielwiese Podcasts! In dieser Ausgabe dreht sich alles um ein weiteres unterhaltsames und abwechslungsreiches Gemischtes Gameüse. Mit dabei sind Flo, Kai, Benni und Patrick, die euch durch eine spannende Diskussion über einige der aktuellsten und aufregendsten Themen der Gaming-Welt führen.

Die Teilnehmer starten die Folge mit einem Blick auf Diablo IV, dem mit Spannung erwarteten nächsten Teil der beliebten Action-RPG-Reihe. Gemeinsam analysieren sie ihre aktuellen Spielerfahrungen mit dem Titel. Kehrt Blizzard endlich wieder zur alten Stärke zurück?

Anschließend widmet sich Benni dem Strategiespiel Victoria 3 und dem aktuellen DLC: Voice of the People und gibt einen Überblick über die neuen Features und Verbesserungen, die die Spieler erwarten dürfen.

Danach geht es um die aktuellen Gaming-News im Zusammenhang mit Apple: Welche Auswirkungen wird wohl das Game Porting Tookit auf die zukünftige Mac-Spielentwicklung haben?

Der Fokus richtet sich dann auf die aufregenden Ereignisse wie das Summer Game Fest, den Xbox Showcase und die Ubi Forward, bei denen zahlreiche Ankündigungen und Trailer (mehr oder weniger) für Begeisterung sorgten. Wir nehmen euch mit auf eine Reise durch die Highlights.

Ein weiteres großes Thema der Folge ist die lang ersehnte Veröffentlichung von Starfield, Bethesdas epischen Weltraum-Rollenspiel. Wir tauschen uns über unsere  Erwartungen und Hoffnungen für dieses vielversprechende Spiel aus.

Natürlich darf auch das kontroverse Cyberpunk 2077 nicht fehlen. Diesmal werfen wir einen Blick auf das angekündigte Add On Phantom Liberty.

Zum Abschluss wird über den angekündigten PS5-Hit Spider-Man 2 gesprochen, der die Abenteuer des beliebten Superhelden fortsetzt. Nachdem Teil 1 bleibenden Eindruck bei den Podcastern hinterlassen hat, wird die Fortsetzung hoffentlich mindestens genauso eindrucksvoll. Kein Wunder, dass sich so manch‘ ein Teilnehmer endlich eine PS5 unter dem heimischen TV wünscht.

Die Shownotes sind wie gewohnt mit vielen interessanten Links und Quellen ausgestattet, die euch weiterführende Informationen zu den besprochenen Themen bieten.

Lasst uns also eintauchen in diese spannende Ausgabe des Spielwiese Podcasts und viel Spaß beim Zuhören!

Themen der Episode:
  • 00:01:33 – Diablo IV
  • 00:14:11 – Victoria 3: Voice of the People
  • 00:21:02 – Apple Gaming-News
  • 00:26:38 – Summer Game Fest, Xbox Showcase, Ubi Forward, etc.
  • 00:56:42 – Starfield
  • 01:07:24 – Cyberpunk 2077: Phantom Liberty
  • 01:10:54 – Spider-Man 2
Links und Quellen:

Herzlich willkommen zur 57. Folge des Spielwiese Podcasts! In dieser Folge bringen wir nach schlappen sechs Jahren endlich mal wieder ein Gemischtes Gameüse, genauer gesagt, das 7. Gameüse seit Bestehen des Podcasts und in diesem widmen sich Flo, Benni und Patrick einer bunt gemischten Auswahl an Spielen und Themen aus der Gaming-Welt. Es erwartet euch eine unterhaltsame und informative Episode mit ihren Eindrücken, Diskussionen und Empfehlungen.

Themen der Episode:

  1. Zelda: Tears of Kingdom (00:00:38)
  2. Octopath Traveler 2 (00:29:33)
  3. Combat Mission: Battle for Normandy (00:34:27)
  4. Jedi Survivor (00:40:29)
    • Flo erzählt von seinen Erfahrungen mit Jedi Survivor und beschwert sich über die desaströse technische Performance des EA-Titels.
  5. Spielevorschau (00:46:31)
  6. Serien- und Filmtipps (00:56:27)
    • In dieser Rubrik teilen die Podcaster ihre Empfehlungen für Serien und Filme, die sie kürzlich begeistert haben.

Wir hoffen, dass euch diese Episode gefällt und ihr viele interessante Informationen und Empfehlungen mitnehmen könnt. Viel Spaß beim Zuhören!

Quellen / Links:

Endlich wieder Hardware! Patrick, Kai und Flo teilen in Folge 56 ihre Erfahrungen mit Valves Handheld-Linux-Konsolen-PC Steam Deck. Nach dem Ende der Lieferengpässe konnten alle drei das Gerät im vergangenen Herbst ausgiebig testen. Nur bei zwei von ihnen konnte sich das Deck einen regelmäßigen Platz neben PC, Xbox, PS5 und Switch sichern.

In 1,5 Stunden unterhält sich das Trio über Leistung und Verarbeitung sowie Spielekompatibilität und Software-Macken. Herausgekommen ist eine hoffentlich differenzierte Betrachtung darüber für welchen Typ von Spieler das Deck eine gute Wahl ist und wer doch lieber bei einer klassischen Konsole oder gar einem Gaming PC bleiben sollte.

Quellen / Links: